​​ Work-out für die grauen Zellen - BWT Best Water Technology 

Work-out für die grauen Zellen

Die Fähigkeit, unsere Aufmerksamkeit zu kontrollieren, bildet die Grundlage für konzentriertes Arbeiten. Nicht nur Ihre Muskeln, auch Ihr Gehirn profitiert von regelmäßigem Training, denn Konzentration ist erlernbar. Konzentrationsübungen führen dann zum Erfolg, wenn sie regelmäßig durchgeführt werden. Diese kleinen Work-outs helfen Ihnen, das nächste Meeting oder den vollen Aufgabenzettel zu meistern.

 

 

Übung 1: Entspannung für Rücken und Nacken

 

Auf der vorderen Kante des Bürostuhls sitzen, der Rücken ist gerade. Die Hände hinter dem Rücken falten und die Arme vorsichtig hinter dem Rücken nach oben ziehen. Schultern und Nacken entspannen. Tief ein- und ausatmen und die Position eine Zeit lang halten.

 

 

Übung 2: Einfach mal gar nichts tun

 

Die Aufmerksamkeit eine Minute lang auf ein Objekt, zum Beispiel ein Bild oder eine Pflanze richten, dabei schweigen. Diese Übung dient dazu, die Aufmerksamkeit zu bündeln und sich ausschließlich auf eine Sache zu konzentrieren.

 

 

 

 

Übung 3: Buchstaben finden

 

Für diese Übung einfach in einem längeren Zeitungsartikel Buchstabenkombinationen bestimmen, zum Beispiel „ch“, „ie“ oder „et“. Nun gilt es, diese Kombinationen zu zählen. Zur Vereinfachung zu Beginn die Buchstaben mit einem Stift markieren, später erfolgt das Zählen lediglich mit den Augen. Der Schwierigkeitsgrad des Trainings lässt sich durch immer kürzere Zeitvorgaben und immer mehr Buchstabenkombinationen erhöhen. Mit dieser Übung verbessern Sie die Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung.

 

 

 

 

Übung 4: Rückwärts schreiben

 

Schreiben Sie ein Wort in Schreibschrift rückwärts. Mit dieser Übung verbessern Sie das Zusammenspiel der linken (logischen) und der rechten (kreativen) Gehirnhälfte.

 

 

 

 

Übung 5: Wort-in-Wort-Suche

 

Welche Wörter stecken in TISCHWASSERFILTER? Stellen Sie aus den darin enthaltenen Buchstaben neue Wörter zusammen. Neben TISCH, WASSER und FILTER stecken auch nicht so offensichtliche Wörter wie beispielsweise LITER oder HASE und noch viele weitere in diesem Begriff . Diese Übung ist mit jedem beliebigen Wort wiederholbar. Je mehr Buchstaben und je mehr Vokale, desto einfacher wird es. Die Übung wird schwerer, wenn Sie das Ausgangswort nicht aufschreiben.

 

 

Übung 6: Farben-Salat

 

Bei dieser Übung geht es darum, das Zusammenspiel von rechter und linker Gehirnhälfte zu trainieren. Das Ergebnis: Ihr Erinnerungsvermögen wächst. Nicht die Wörter (gelb, violett, orange etc.) lesen, sondern laut die Farben sagen, in denen das Wort geschrieben ist (grün, rot, blau etc.). Schnell alle Farben hintereinander aufrufen, ohne darüber nachzudenken. Sie werden merken, dass das gar nicht so einfach ist, wie es sich anhört.