​​ Maßgeschneiderte Lösungen für perfekte Wasserqualität - BWT Best Water Technology 

BWT Gebäude- und Industrietechnik

Maßgeschneiderte Lösungen für perfekte Wasserqualität

18.10.2012 8:00   Mondsee

Wasser, wie es aus der Leitung fließt, kann aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung nur in den wenigsten Fällen für wirtschaftliche Prozesse in Gewerbe- und Industriebetrieben, für qualitativ hochwertige Erzeugnisse oder auch für kommunale Einrichtungen und Krankenhäuser genützt werden. Die gesetzlichen Normen und die entsprechenden technologischen Anforderungen an eine Wasseraufbereitung werden permanent höher gesetzt. Die Qualitätsansprüche an das verwendete Wasser sind je nach Branche sehr unterschiedlich und eine Wasseraufbereitung muss die Vorgaben immer langfristig und zuverlässig erfüllen. Besonders ausgeprägt sind die Anforderungen in Laboratorien, der Pharmaindustrie, bei optischen Prozessen sowie in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Optimale Ergebnisse für unterschiedlichste Anforderungen

Seit 50 Jahren plant und errichtet BWT richtungsweisende Systeme für Gewerbe- und Industriebe-triebe, kommunale Einrichtungen (z. B. Wasserwerke) sowie Krankenhäuser – von ausgereiften Serienanlagen bis hin zu schwierigsten Speziallösungen. Ein großes, erfahrenes Team von Ingenieuren, Technikern und Handwerkern erarbeitet gemeinsam mit dem Auftraggeber Anlagenkonzepte unter Einbeziehung aller ökologischen und ökonomischen Aspekte. BWT begleitet den Kunden von der Wasseranalyse über die Projektierung und Konfiguration bis hin zur Inbetriebnahme, Instruktion und Wartung der Wasseraufbereitungsanlage.

Im Bereich Gebäude- und Industrietechnik bietet BWT eine Reihe innovativer, ausgereifter Technologien zur Aufbereitung von Trinkwasser, Heizungs- und Kesselwasser, Kühl- und Klimawasser sowie Prozesswasser:

  • Filtration (Schutzfilter, Heizungs-/Kühlwasserfilter, Fein-/Feinstfilter, usw.
    Medienfilter wie Aktivkohlefilter (Adsorber), Enteisenungs-Entmanganungsfilter, etc.)
  • Desinfektion mittels UV, Ozon und Chlordioxid (Reaxan, UV, Ozon, PairOx, Coolzon)
    Legionellen-Prophylaxe und Trink/Brauchwasserhygiene
  • Weichwasseranlagen (zertifizierte Trinkwasser-Enthärtungsanlagen, Industrie-Enthärtungsanlagen, etc.)
    Ionenaustauscher-Anlagen (Kationen/Annionen, Mischbettanlagen, MB-Patronen)
  • Membranverfahren (Ultrafiltration, Mikrofiltration, Nanofiltration, Umkehrosmose) zur Entsalzung und Herstellung von Trinkwasser, Brauchwasser und Reinwasser für verschiedene Anwendungen
  • Elektrodeionisation (EDI) mit Septron- und Septron-Line Kompaktanlagen

 

 

BWT PERMAQ® Pico 10-70: Die vielseitige Umkehrosmose für reines Wasser

Die bewährte Umkehrosmose-Baureihe BWT Profil wurde komplett überarbeitet und präsentiert sich als BWT PERMAQ® Pico 10-70 in einer neuen, erweiterten Form. PERMAQ® Pico 10-70 hat eine ultrakompakte, modulare Bauweise mit integrierter Verbindungstechnik für ein totvolumenarmes Fluidmanagement sowie ein Full-fit-Konzept zur Vermeidung von Verkeimung. Es wird als Standardgerät für industrielle Zwecke im Off- oder Onlinebetrieb eingesetzt. Der Betriebsmodus ist vollautomatisch und alle Abläufe sowie wichtige Parameter sind auf einem Display ersichtlich.

PERMAQ® Pico Duo ist eine Kombination zweier PERMAQ® Pico Geräte, mit untereinander kommunizierender Steuerung und sorgt so für höchste Salzrückhalteraten, wie sie z.B. im Kran-kenhausbereich (Sterilisation) benötigt werden.

Die neuen Gerätetypen sind in 7 Größen unterteilt und verfügen über eine erhöhte Permeat-leistung von 170-2.000 l/h. Die Pico Familie kann mit zahlreichen Extras, wie z.B. einem Durchflussmesspaket (Anzeige von Permeat und Konzentrat) versehen werden. Alle PERMAQ® Pico Modelle können auch mit dem hygienischen Reinwassertanksystem AQUA Flex erweitert werden, die mit einer Druckerhöhungspumpe und Schwimmerschaltern für die Bereitstellung von Reinwasser ausgestattet sind.

BWT Rondomat Duo S: Die Enthärterserie mit adaptiver Fahrweise
Je nach tatsächlichem Verbrauch des Betreibers ergeben sich beim Betrieb von Enthärtungsanlagen häufig zu lange Stillstände, die aus hygienischen Gründen zu vermeiden sind. Das Problem: Um einen kurzzeitigen Spitzendurchfluss zu beherrschen, werden Harzvolumina (Kapazitäten) vorgehalten, die bei Verbrauchszeiten mit geringer Entnahme (z.B. am Wochenende, in Urlaubszeiten usw.) zu groß sind und zu hygienischen Problemen führen können. Durch Zeitvorrangschaltung ausgelöste Regenerationen verursachen einen zusätzlichen Salz- und Spülwasserverbrauch. Gleichzeitig müssen aber alle Anforderungen, die an eine Duplexenthärtungsanlage gestellt werden, erfüllt sein.

Der neue Rondomat Duo S löst diese Anforderungen durch seine adaptive (durchflussangepasste) Fahrweise, mittels zweier unterschiedlich dimensionierter Enthärtersäulen, einer Grundlast- und einer Spitzenlastsäule. Herzstück dieser Technik ist der ‚Smart Meter‘ – der intelligente Wasserzähler – und die neue Soft Control T (eine Steuerung mit Touch-Panel). Sie ermöglichen eine automatisch durchflussgesteuerte Umschaltung auf die differenzdruckoptimierte Enthärtersäule und die Präzisionsbesalzung mit intelligenter Betriebsweise für den verbrauchsabhängigen Salz- und Spülwasserverbrauch (Effizienzbetrieb). Der Betreiber hat zudem durch Aktivierung der sogenannten „Hyg- Funktion“ die Möglichkeit, Stagnationszeiten zu minimieren. Nach einer frei einstellbaren, maximal tolerierbaren Stagnationszeit wird eine defi-nierte Hygiene-Spülung ausgelöst.